Weihnachtsmarkt

Also ich bin in dieser Saison schon zweimal auf dem Kassler Märchenweihnachtsmarkt gewesen. Beim ersten Mal habe ich eine sehr leckere Zimtwaffel mit Preiselbeeren und Sahne am norwegischen Stand gegessen. Hach ja … ich mampfe mich jährlich von einem Stand zum anderen 🙂 Die Zimtwaffel kann man sehr empfehlen, allerdings sollte man dazu keinen heißen Preiselbeersaft trinken. Das ist in der Kombination einfach viel zu süss!
Die Pyramide habe ich mir, wie versprochen, angeschaut. Ich dachte, sie würde frei stehen, doch sie steht quasi auf einem Bratwurst-Stand. Es ist der selbe Stand dessen Pyramide, die im Vergleich zur Jetzigen klitzeklein gewesen ist, im letzten Jahr abgebrannt ist. Das hat sich doch mal gelohnt! Die Pyramide ist wirklich sehr schön und ein Highlight für den Weihnachtsmarkt auf dem Königsplatz.
Allerdings muss ich hier auch mal etwas Wichtiges loswerden: ich mag die Kassler Weihnachtsbeleuchtung der Königsstraße nicht. Sie ist zu aufdringlich. In anderen Städten leuchten ein paar Sterne über einem, doch in Kassel fühle ich mich eher wie auf einem Rummelplatz mit Leuchtreklame. Es ist ja sooo schön, dass wir überhaupt Lichter haben, aber vielleicht könnten wir den Stromverbrauch mit einer dezenteren Beleuchtung etwas einschränken 😉 Und es wäre auch viiiel romantischer! Was meint Ihr?