Archiv für den Monat: Januar 2006

Das Herz eines Boxers

Jojo ist ein Loser. Er hat für seinen Kumpel eine Strafe wegen Diebstahls übernommen und wird jetzt von allen als Idiot beschimpft. Auch sonst sieht es trübe für ihn aus: keine Lehrstelle, keine Freundin, keine Hoffnung. Und jetzt wird er ins Altersheim abkommandiert und muss Wände streichen. Dort trifft er auf Leo, einen alten Boxer mit abenteuerlichem Lebenslauf, der in seinem Zimmer sitzt und „die Zähne nicht auseinander kriegt“.
Als Leo aber doch zu erzählen beginnt, kommt Jojo aus dem Staunen nicht mehr heraus. Eine fast unmögliche Freundschaft entwickelt sich, die das Leben von zwei Randfiguren unserer Gesellschaft auf den Kopf stellt. Beide lernen, für ihre Ziele zu kämpfen – mutig, listig und im Wissen, dass es auch nach einem K.O weiter geht.

„Das Herz eines Boxers“ von Lutz Hübners war einer der größten deutschen Theatererfolge der letzten Jahre.
In der Inszenierung von Charlotte Frieben wird das Jugendstück momentan am Staatstheater Kassel gezeigt.

Der kleine Horrorladen

Skurril und turbulent geht es zu in diesem rockigen Kultmusical von Alan Menken, das sich mit Richard O`Briens Rocky Horror Show um Platz eins auf der Beliebtheitsskala streitet.

Das Musical ist heute um 19:30 Uhr im Staatstheater Kassel zu sehen.

Film ab! – Klappe! Die Zweite

Das Erlebnis echten Orchesterklangs hat schon in der vergangenen Spielzeit begeistert. Natürlich live. Das bleibt auch bei der zweiten Auflage so. Diesmal haben Rasmus Baumann, Insa Pijanka und die Dramaturgin Elke Maul noch mehr Abwechslung und Spannung eingebaut: Jeweils zwei Musikstücke kommentieren ein Filmgenre. Terminator und Matrix den düsteren Science Fiction, Der mit dem Wolf tanzt und Die glorreichen Sieben den Western und natürlich darf dieses mal der große Hollywood Historienfilm nicht fehlen, Ben Hur und Gladiator entführen in die Welt des römischen Imperiums. Was sie sonst noch erwartet? Geschüttelte, nicht gerührte Martinis, rosafarbene Wildkatzen und zwei Bluesmusiker, die im Auftrag des Herrn unterwegs sind.

Beginn ist um 19.30 Uhr im Kuppeltheater.

3 x Tischbein

3 x Tischbein – unter diesem Titel widmen die Staatlichen Museen Kassel zusammen mit dem Museum der bildenden Künste „>Museum für bildende Künste in Leipzig erstmals den wichtigsten Mitgliedern der Malerfamilie Tischbein eine Ausstellung von etwa 80 Gemälden. Gezeigt wird Historien- und Porträtmalerei, die den Hauptaufgaben der Malerei des 18. Jahrhunderts und bevorzugten Sujets der drei Maler der Tischbein-Familie entspricht.

Die Ausstellung ist noch bis zum 26.02. im Museum Kassel zu sehen.

Xavier Naidoo

Xavier Naidoo ist der erfolgreichste deutsche Popstar der letzten Jahre. Im Frühjahr 2006 ist er mit seinem neuen Album auf Tournee. Seine Konzerte sind ein wahres Erlebnis, das man nicht verpassen sollte.

Am 9. März ist er zu Gast in der Eissporthalle.